Der Paritätische in Bayern
  • ... Gewalt ist, wenn Sie gezwungen werden, etwas gegen Ihren Willen zu tun.
  • ... Gewalt ist, vom Ehemann, Lebensgefährten oder Freund beschimpft und seelisch misshandelt zu werden,
        d.h. nicht beachtet, abgewertet, bloßgestellt und gedemütigt zu werden.
  • ... Gewalt ist, in der Wohnung eingesperrt oder nachts auf die Straße gesetzt zu werden,
        kein Haushaltsgeld zu bekommen, ständig in allen Angelegenheiten kontrolliert zu werden,
        keine Kontakte zu anderen Menschen haben zu dürfen,
        sexuell unter Druck gesetzt zu werden.
  • ... Gewalt ist, wenn die Kinder unter den Spannungen und der Gewalt in der Familie leiden.
  • ... Gewalt ist, wenn Sie vom Ehemann, Lebensgefährten oder Freund misshandelt oder bedroht werden.

  • Suchen Sie nicht nach Gründen, die es rechtfertigen würden, Sie zu bedrohen oder zu misshandeln.
  • Schuld hat allein der Gewalttätige!

  • Holen Sie sich Hilfe - Rufen Sie uns an!